Pierre Gautier

„Staufen ist meine Heimat. Deshalb setze ich mich für den Erhalt der Kulturlandschaft ein. Dazu zählen für mich die sozialen Aspekte des Zusammenlebens, sowie die Weiterentwicklung des kulturellen Angebots unserer Stadt.“

Geboren in Marburg, das Jurastudium über in Freiburg und Münster gelebt, ist Staufen seit nunmehr drei Jahren für mich und meine Frau zur Heimat geworden, in der wir auf Dauer sesshaft sein möchten.

Deshalb setze ich mich im Besonderen für den Erhalt der schützenswerten Kulturlandschaft in der wir leben ein. Dazu zählen für mich die sozialen Aspekte des Zusammenlebens, sowie der Ausbau des kulturellen Angebotes unserer Stadt.

Mein Beruf als Rechtsanwalt ermöglicht mir die kreative Mitgestaltung an Projekten, im Fokus immer die Erarbeitung von umsetzbaren Lösungen. Diese Eigenschaft möchte ich gerne in den Gemeinderat einbringen, um ziel- und zukunftsorientiert an der Umsetzung städtischer Projekte und Herausforderungen mitzuwirken.

Mit dem neu zu planenden Bürgerhaus sehe ich die einmalige Chance, das kulturelle und wirtschaftliche Leben der Stadt kontinuierlich weiter zu entwickeln. Auf lange Sicht wird sich dies positiv in vielen Bereichen niederschlagen. Es bietet die Möglichkeit des wirtschaftlichen Ausbaus unseres Fremdenverkehrs und somit die Schaffung neuer Arbeitsplätze in Tourismus, Gastronomie und Hotellerie und wird Staufen zudem zu einem attraktiven und wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort machen, ohne dass unsere Stadt ihren Flair und ihre Attraktivität für ihre Einwohner einbüßt.

Schwerpunktmäßig möchte ich mich deshalb als Vorstandsmitglied im CDU Stadtverband Staufen und im Gemeinderat dafür stark machen, das kulturelle Angebot der Stadt für Jung und Alt attraktiv zu gestalten und für jeden einzelnen Einwohner Staufens zugänglich zu machen, sowie aktiv dran mitwirken, generationsübergreifenden, sozial verträglichen und bezahlbaren Wohnraum schaffen, um Staufen für alle, die es sich wünschen, zur Heimat werden zu lassen.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung – und Ihre Stimme bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019!